Tony Robbins „Unangreifbar“ – Ein Beispiel aus dem Buch zum Zinseszinseffekt

Tony Robbins - Unangreifbar

Der Zinseszinseffekt ist und ja irgendwie allen ein Begriff. Aber stimmt das wirklich? Wenn ihn wirklich jeder auch verstanden hat, wenn jeder die Macht dahinter verstanden hat, warum reicht dann bei so vielen Menschen die Rente gerade so zum überleben?

Ich habe das früher so auch nicht verstanden und deshalb hier der Blogartikel für Dich.

In dem Beispiel geht es um die Freunde Julian und Paul. Beide beschließen monatlich 300 Euro an zu legen. – Dieses Beispiel aus Tony Robbins „Unangreifbar“ ist nur ein Rechenbeispiel. Natürlich kannst Du das auch mit anderen Zahlen rechnen. – Julian beginnt mit 19 Jahren und investiert 8 Jahre lang, hört also mit 27 auf einzuzahlen. Er hat bis hier 28.800 Euro investiert. Tony Robbins rechnet hier mit einer Rendite von jährlich 10% und legt dabei die historischen Renditen des US-Aktienmarktes der vergangenen Jahrhunderte zu Grunde. Danach hat Julian an seinem 65. Geburtstag ein Vermögen von 1.863.287 Euro, bei einer Investition von 28.800 Euro.

Paul beginnt ebenso mit 300 Euro, allerdings ist er schon 27 Jahre alt. Dafür investiert er jeden Monat 300 Euro, bis er 65 Jahre alt ist. Bis dahin hat er 140.000 Euro investiert, also fast das fünffache von Julian. Auch seine Anlagen werden mit 10% jährlich verzinst. Wenn er dann mit 65 in den Ruhestand geht beträgt sein Vermögen 1.589.733 Euro.

(Zeit zum Nachdenken.)

Ja, Julian, der nur 28.800 Euro investiert hat und danach nie wieder etwas gespart hat, hat am Ende 273.544 Euro mehr, als Paul.

Und jetzt der Oberhammer: Hätte Julian weiterhin 300 Euro bis zu seinem 65. Lebensjahr investiert, hätte er mit 65 ein Vermögen von 3.453.020 Euro. Also 1,86 Millionen Euro mehr, als Paul, nur weil er 8 Jahre früher mit dem Investieren begonnen hat.

Also, DU weißt jetzt bescheid. Egal, wie alt du bist, fang jetzt an! Mach Dich schlau. Das Internet bietet dir heute soooo viele Möglichkeiten. Du kannst zum Beispiel nach ETFs googeln, das sind Fonds mit wesentlich geringeren Kosten, als das, was Dir Dein Bankberater verkaufen will. Du kannst dir zum Beispiel den Podcast „Richtig reich“ von Sven Lorenz anhören oder die Videos von Kolja Barghoorns Youtube Channel „Aktien mit Kopf“ ansehen. Oder Du suchst dir einen unabhängigen Honorar-Finanzberater, der NICHT auf Provisionsbasis arbeitet, sondern Dir für seine Beratung eine Rechnung schreibt. Das hört sich erstmal gleich an, ist aber unterm Strich günstiger. Wenn Du Interesse hast, kann ich Dir da gerne einen tollen Kontakt herstellen. Schreibe mir.

Also noch mal… nicht Wissen ist macht, sondern tun!

Hier noch der Link zum Buch Unangreifbar, Deine Strategie Für Finanzielle Freiheit von Tony Robbins.

Meine Empfehlung: Ein kostenloses Wertpapierdepot bei der Comdirekt.

 

You might also like

No Comments

Leave a Reply